Die Schlacht von Sankt Quentin (1871). Ein weiterer deutscher Schlachtensieg über die Gallier im Krieg von 1870-71. Erfochten von unserer I. Armee unter General August von Goeben. Von 40,000 Mann haben die Gallier 14,000 verloren, während wir Deutschen einen Verlust von 2400 Mann zu beklagen hatten. Sinn und Zweck der Schlacht war es, den Entlastungsangriff […]

Weiterlesen

Am Mont Valerien haben sich die Gallier eine weitere Niederlage eingefangen. Mit 90,000 Mann traten sie 1871 gegen unser V. Korps an, das 12,0000 in Feld stellten konnte. Am Ende waren es 4000 Gallier weniger und mit dem geplanten Ausfall aus Paris wurde es auch nicht. Dank unserem General Hugo von Kirchbach. Das muß mit […]

Weiterlesen

Der Geburtstag von unserem General Otto von Below (1857 in Danzig), Mitkämpfer der Schlachten von Tannenberg, an den Masurischen Seen, der Winterschlacht in Masuren sowie dem Unternehmen Michael. Sieger der Schlacht von Karfreit. Einen Otto von Below Film gibt es mal wieder nicht, aber da unser Held am Unternehmen Michael teilgenommen hat, können wir uns […]

Weiterlesen

Die Schlacht an der Lisaine (1871), eine weitere blutige Nase für die Gallier im Krieg von 1870-71 und eine wahre Meisterleitung seitens unseres XIV. Armeekorps. Mit 37,000 Mann trotzte dieses – unter der Führung unseres Generals August von Werder – 150,000 Galliern und schuf so die Grundlage für deren Anschließende Verfolgung durch unsere Südarmee (die […]

Weiterlesen

Die dunkle Materie muß ja ganz schön reinhauen: http://www.gmx.net/magazine/wissen/stephen-hawking-erde-spaetestens-1000-jahren-zerstoert-32016642 Andernfalls wird nämlich unser blauer Planet selbst einen Atomkrieg überleben. Sämtliche Atombomben der Menschheit machen der Erde nämlich weniger zu schaffen als der Einschlag eines größeren Kometen oder Asteroiden. Diese Art des pazifistisch-pessimistischen Wissenschaftlers ist nur noch peinlich: Zuerst geben solche Gecken – wie der Professor […]

Weiterlesen

Der Geburtstag von unserem Kapitänleutnant Günther Prien (1908 in Osterfeld), mit 32 versenkten Schiffen und 210,000 Bruttoregistertonnen einer unserer besten deutschen Ubootfahrer des Sechsjährigen Krieges. Es gelang ihm 1939 mit seinem Uboot XLVII in den englischen Kriegshafen Scapa Flow einzudringen und das Schlachtschiff „Royal Oak“ zu versenken, wofür er das Ritterkreuz mit Eichenlaub abgestaubt hat. […]

Weiterlesen